Onkologische Gesprächsgruppe

Onkologische Gesprächsgruppe

Die onkologische Gesprächsgruppe basiert in Teilen auf dem Bochumer Gesundheitstraining, welches auf die Methoden von Simonton zurückgeht. Hier wird ein umfassendes Gruppenprogramm geboten, in dem in ausführlichen Gruppengesprächen die Ängste und Belastungen besprochen werden und in Vorstellungsübungen Wege zur Verbesserung der psychischen und körperlichen Gesundheit erarbeite werden.

Wir konzentrieren uns in der zur Verfügung stehenden Zeit der Rehabilitation darauf, bestehende Ressourcen zu aktivieren, die Lebensqualität zu erhöhen, das Selbstwertgefühl zu steigern und einen Plan zu entwickeln, wie für die Zeit nach der Rehabilitation ein bewusster und positiver Lebensstil entwickelt werden kann.

In der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit wollen wir uns bewusst nicht über längere Zeit mit dem Ärger (warum trifft es mich?) oder Ängsten und Traurigkeit befassen. Wir wollen "alte" Fähigkeiten wiederentdecken und Wege zu Lebensfreude und Genuss finden.

Wenn Sie an unserer Gruppentherapie teilnehmen, werden Sie zunächst ein kurzes Entspannungstraining erlernen und dann z.B. in der Einheit "Lebensfreude" sich erinnern wie Sie in Ihrer Kindheit und Jugend diese Lebensfreude erlebt haben, wie dies vor der Erkrankung war, und wie Sie Lebensfreude nach der Rehabilitation weiter ausbauen wollen. Selbstverständlich gehen wir auch auf Ihre Informations- und Gesprächsbedürfnisse ein, so dass in den einzelnen Gesprächsgruppen durchaus ein unterschiedlicher Ablauf möglich ist, die positive zukunftsgerichtete Ausrichtung wird dadurch jedoch nicht beeinflusst.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website und ihren Informationen erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.